a
 

Projektergebnisse

Zukunftsszenario 2030: Der Strom wird überwiegend in dezentralen, regenerativen Erzeugungsanlagen produziert, die wetterabhängig sind und nur schwankend einspeisen. Parallel wächst die Elektromobilität. Immer mehr Verbraucher tanken ihr Fahrzeug problemlos an der heimischen Steckdose mit regional regenerativ erzeugtem Strom auf und verzichten auf teures Benzin.

Das Projekt Well2Wheel wird als Projektergebnisse festhalten können wie sich die wachsende E-Mobilität auf die Stromnetze auswirkt und wie diese konzipiert sein müssen, um den künftigen Anforderungen gerecht zu werden. Des Weiteren soll es Aufschluss darüber geben, wie sich Elektromobilität als steuerbarer Speicher in das Verteilnetz integrieren und steuern lässt.

zurück
 
 
   
  Kontakt:
  ENTEGA AG
c/o Well2Wheel
Frankfurter Straße 100
64293 Darmstadt

Tel: 06151 701-8037
Fax: 06151 701-8039
E-Mail senden
   
  Gefördert durch:
 
         Förderkennzeichen
       16EM1087
   
 

  Projektpartner:
   
© ENTEGA AG 2013 - 2015